nVIZ Perceived Quality für VRED

Zur Beurteilung von Fugen- und Versatztoleranzen greifen die Entwicklungsingenieure auf CAD- und 3DCS-Daten zurück. Das nVIZ Perceived Quality Plugin bietet den Import der 3DCS-Daten in die VRED Szene für die High-end Visualisierung der Fugentoleranzen auf Powerwalls oder in VR-Applikationen.

Nach dem Import der 3DCS-Daten aus Excel Tabellen in die VRED Szene, werden die Messdaten in Listenfeldern im Plugin angezeigt und in der VRED Szene dargestellt zur bequemen Überprüfung der Messpunktkoordinaten, der Richtungsvektoren und der Verformungsbereiche.

Das Plugin ermöglicht dem Anwender die Verformung (morphing) einzelner Messschnitte oder gesamter Fugen zur Beurteilung der Toleranzen für Fuge und Versatz. Die Bauteildeformations- und Transformationswerte sowie beliebige Kombinationen können interaktiv definiert werden, aus Templates verwendet werden oder aus Excel-Listen importiert werden.

Die verformten (morphed) Fugenzustände lassen sich als VRED Variantensets abspeichern und stehen dann für A-B Vergleiche in Echtzeit zur Verfügung.