nVIZ Render Engine Plugins

 
Für eine fotorealistische Darstellung des Fahrzeugs und der Umgebung integriert die nVIZ VTD Server Software die Echtzeit Rendering-Tools Autodesk VRED und Unity. VR-Brillen wie die Oculus Rift und die HTC Vive werden damit ebenso, unterstützt wie die Ausgabe auf Powerwalls oder in CAVES.

 

Die meisten Automobilhersteller nutzen Autodesk VRED zur High-end Visualisierung im Design, d.h., die Fahrzeugmodelle sind schon in fotorealistischer Qualität verfügbar. Das Plugin für Autodesk VRED erlaubt es dem Anwender, jedes beliebige VRED Modell mit der VTD Server zu verbinden und ohne zusätzlichen Modellierungsaufwand direkt in der VRED Szene zu fahren.

Weiterhin kann das Plugin bestehende CarMaker-Test-Run-Ergebnisse einlesen, diese in der VRED Szene abspielen und die Animation in die VRED Timeline speichern. Dem Benutzer stehen dann alle Funktionen von VRED zur Verfügung, um Kameras und Szeneneinstellungen zu definieren und professionelle Filme in Raytracing-Qualität zu rendern.

Für Unity liefern wir eine DLL aus, die in die Unity Applikation gelinkt werden kann, um die Kommunikation zwischen der VTD Server Software und dem Unity Projekt zu gewährleisten. Diese bietet dem Anwender alle Möglichkeiten, physikalisch korrekte Fahrdynamik in seine Unity VR Applikation einzubringen.